zurück

Peter Priskil
Ein Fall von Höhenangst

System ubw Zeitschrift für klassische Psychoanalyse
21. Jahrgang, Heft 1, März 2003, S. 33-45
AHRIMAN-Verlag, Freiburg i. Br.
ISBN: 978-3-89484-706-7
ISBN-10: 3-89484-706-9
ISSN: 0724-7923


Abstract:

Die weit verbreiteten Phänomene von Höhenangst und Schwindelanfällen werden von Sigmund Freud zu den bedeutendsten Äußerungsformen der Angstneurose gerechnet. Er wies nach, daß aufgestaute sexuelle Energie, die keine orgastische Abfuhr findet (frustrane Erregung), sich in Angst verwandelt und die für die entsprechende neurotische Erkrankung typischen Symptome zeitigt. In diesem Beitrag werden verschiedene Arbeiten diskutiert, deren Verfasser vorgeben, sich auf psychoanalytischer Grundlage mit der Höhenangst auseinanderzusetzen, sich dabei aber in unhaltbare Spekulationen verstricken. Anhand eines konkreten Fallbeispiels wird Freuds Analyse der Höhenangst abschließend bestätigt.







AHRIMAN-Verlag GmbH
Postfach 6569, D-79041 Freiburg
Stübeweg 60, D-79108 Freiburg
Telefon +49-(0)761-502303
Telefax +49-(0)761-502247
Impressum
AGBs