zurück

Karin Meitner
Das Geheimnis von Harry Potter

System ubw Zeitschrift für klassische Psychoanalye
26. Jahrgang , November 2008
ISBN 978-3-89484-712-8
ISSN: 0724-7923


Abstract:

400 Millionen verkaufte Exemplare, Übersetzungen in 67 Sprachen auf der einen Seite und wutschnaubende Inquisitoren auf der anderen zeugen von der erstaunlichen Faszination Joanne K. Rowlings Harry Potter Heptalogie. Es wurde die Wirkung der geschilderten Familiensituation psychoanalytisch untersucht. Dabei ist die Öffnung der familiären Gefängnistür hervorzuheben. Außerdem hat die Darstellung der Wehrhaftigkeit in einer Schwächesituation (der Kindheit) unter dem Prinzip der Allmacht der Gedanken, d.h. zaubern zu können, eine außerordentliche Attraktion. Der unbewusste ödipale Wunsch der Vatertötung wird durch die Figur des Harry Potters vollzogen. Die Realisierung unbewusster Wünsche unter dem Deckmantel des Erlaubten besitzt eine Anziehungskraft, wie sie nur unbewussten Vorgängen zu eigen ist. Rowling führt uns über die sieben Bände durch den an Heftigkeit zunehmenden Konflikt zwischen den Kindern und den Erwachsenen, den hier allerdings die Kinder gewinnen.







AHRIMAN-Verlag GmbH
Postfach 6569, D-79041 Freiburg
Stübeweg 60, D-79108 Freiburg
Telefon +49-(0)761-502303
Telefax +49-(0)761-502247
Impressum
AGBs